Home Kontakt FAQ Impressum

:. Area 51
Geschichte
direkte Begegnung
Detailansichten
Top Secret
Papoose Lake
 – Teil 1
 – Teil 2
Panoramabild
Bildergalerie
virtuelle Reise
Sternentor


:. Ägypten
Geheimakte Gizeh
Untergrund
Gizehplateau
Sphinx + Pyramiden
Mysteriöse Vorgänge

:. Astronomie
Aus Raum und Zeit
Sonnensystem
Unsere Galaxis
extragalakt. Raum
Bildergalerie

:. Astrofotografie
Sternwarte
Astrofotografie
Sonnensystem digit.
CCD-Sektion

:. Space Art
Allgemeines
Bildergalerie

:. Geheimpolitik
Bilderberger
Terrorflüge

:. Bücher
Bücherliste
Autorbiografie

:. News
Leserreise
KOPP Info-Service
News-Beiträge AvR


... Fortsetzung ...

Was zeugt überhaupt für die Existenz einer Anlage am Papoose Lake?

In meinen beiden Büchern über Area 51 und die Schwarze Welt habe ich eine ganze Reihe von Indizien zusammengestellt, teils Zeugenberichte, teils eigene Beobachtungen sowie auch offizielle Auskünfte.

Als der im Jahr 2001 verstorbene Hobby-Archäologe Jerry Freeman vor einigen Jahren aus westlicher Richtung in das Sperrgebiet der Nevada Test Site eindrang, um nach Inschriften eines Siedlertrecks von 1849 zu suchen, ging er ein lebensgefährliches Abenteuer ein und gelangte bis auf zwei Meilen an das Südufer von Papoose Lake.In den legendären Hängen des gleichnamigen Bergzuges sah er Lichter, von denen eines zeitweilig sehr hell wurde und dann wieder abflaute. Freeman musste an Lazars verborgene »UFO«-Hangars denken und fragte sich, ob er gerade beobachtete, wie sich hier ein Tor öffnete.


Hobby-Archäologe Jerry Freeman
© unbekannt


Angebliches Majestic 12 Dokument
© unbekannt


Links : Vier F-117 im Formationsflug
Rechts : Der Stealth-Bomber B2
Originalbild


Eine F117 auf der Edwards Luftwaffenbasis

Es gibt eine Reihe anderer Hinweise, die für die Existenz einer geheimen Basis am Papoose Lake sprechen. In einem offiziellen Schreiben, das ich auf eine Anfrage von der Air Force erhielt, hieß es:

»Hiermit beantworten wir Ihre »Freedom of Information Act«-Anfrage nach Dokumenten/Aufzeichnungen über jegliche Installation mit der Bezeichnung "S-4", lokalisiert auf dem Nellis AFB Range NV. Wir erhielten Ihre Anfrage am 13. Juli 1995.Mit Hinblick auf Ihre Anfrage können wir die Existenz oder Nichtexistenz der von Ihnen erbetenen Information weder bestätigen noch ableugnen, da jede andere Antwort gegenwärtig und geeignet klassifizierte Information preisgeben würde, die von einer Freigabe unter Titel 5, United States Code, Section 552 (b)(1) und Air Force Instruction 37-131, Paragraph 10.1 ausgenommen ist. Mit dieser Aussage bestätigt das Department of the Air Force weder, daß solche Aufzeichnungen existieren oder nicht existieren, noch streitet es dies ab.«

Eine übersichtliche Auskunft! Immerhin, seltsam ist die in dem Schreiben nahegelegte Erklärung schon, eine Information könne nicht existieren, auch wenn sie gleichzeitig klassifiziert ist - aber trifft das nicht auch auf Area 51 zu?

Die Autorität, die den Riegel in jener Sache vorschob, war ein L. Eric Patterson, Lieutenant Colonel, USAF, Director, Security and Special Programs Oversight. Ich hatte bisher noch nicht viel Glück dabei, mehr über Colonel Patterson zu erfahren. Einzig in einem Air-Force-Dokument vom 1. November 1995 zum Thema »Special Access Programs« erscheint sein Name als führender Offizier im OPR, dem Office of Primary Responsibility: Hier wird ein Lieutenant Colonel Leonard E. Patterson genannt, und in Anbetracht des Kontext dürfte man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen können, daß es sich um ein- und dieselbe Person handelt.


Die Geheimbasis im ersten Morgenlicht

Hier ist auch die Rede von einem »Special Access Required (SAR) Programs Oversight Committee , SPOC)«, das offenbar im Zusammenhang mit der Abteilung Special Programs Oversight in Verbindung steht. Ob Colonel Patterson auch der Air-Force-Hauptverantwortliche auf Area 51/S-4 ist, steht nicht fest, doch diese Annahme scheint alles andere als vollkommen abwegig zu sein.

Weitere Nachforschungen zu S-4 sollen folgen, um vielleicht etwas mehr Licht in das Gewirr um Fact und Fiction am Papoose Lake bringen zu können.

-------------------------

top Seitenanfang